Das Projekt Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte NRW führte im Jahr 2013 und 2014 mehr als ein Dutzend Informationsveranstaltungen für Eltern und Jugendliche im Rahmen der Informationskampagne "Mein Beruf, meine Zukunft. Mit Ausbildung zum Erfolg!" durch. Die Kampagne wird getragen vom Projekt Lehrkräfte NRW in Zusammenarbeit mit dem Elternnetzwerk NRW und der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk.

Am 15. Dezember 2014 fand die  Landesveranstaltung unter dem Motto „Rückblick – Zwischenbilanz – Auftakt“ im zakk in Düsseldorf statt. Guntram Schneider, Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW, begrüßte die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz NRW. Burkhard Hintzsche, Dezernent für Jugend, Schule, Soziales und Sport der Stadt Düsseldorf, hielt ebenfalls ein Grußwort. Nach einer kurzen Vorstellung der Informationskampagne berichteten drei „Vorbilder“ über ihren Berufsweg und die diversen Unterstützungsmöglichkeiten beim Übergang von der Schule in den Beruf. Expertinnen und Experten des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW, der Handwerkskammer Dortmund, des Projekts Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte NRW und der GMP Lüftungstechnik GmbH diskutierten zum Thema Jugendliche mit Migrationshintergrund als Fachkräfte der Zukunft. Moderiert wurde die Veranstaltung von Priya Bathe.

Wir vom Projekt Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte sind sehr erfreut, dass viele Partner der Informationskampagne, die ehrenamtlich in Migrantenorganisationen aktiv sind, ebenfalls anwesend waren. Es freut uns ebenfalls sehr, dass auch Mitglieder unseres Netzwerks an der Veranstaltung aktiv beteiligt und teilgenommen haben. Besonders hat uns gefreut, dass Lehrkräfte gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern die Anreise nach Düsseldorf unternommen hatten.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde betont, dass Eltern die wichtigsten Partner der Jugendlichen auch in der Berufsorientierungsphase sind. Die vielen Möglichkeiten des deutschen Ausbildungssystems sind manchen Eltern nicht in ausreichendem Maße bekannt. Abgerundet wurde das Veranstaltungsprogramm durch den Comedian „Adelkarim“, der sich humorvoll mit den Themen Ausbildung, Arbeitsmarkt und Bildung auseinandersetzte und durch eine Tanzaufführung der Gruppe „Black Sensation“ des Tamilischen Kultur- und Sportvereins.

Die Informationskampagne wird im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAIS) gemeinsam von der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk e.V. (ZWH), dem Elternnetzwerk NRW. Integration miteinander e.V. und dem Projekt „Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte NRW“ durchgeführt.

Bilder aus der Veranstaltung (Fotos: Anne Kathrin Jegen)