Informationsveranstaltung „Mein Beruf, meine Zukunft. Mit Ausbildung zum Erfolg!“ am 04. September 2014 in Leverkusen

Informationsveranstaltung „Mein Beruf, meine Zukunft. Mit Ausbildung zum Erfolg!“ am 04. September 2014 in Leverkusen

In der großen Veranstaltungshalle des Diyanet Türkisch-Islamischen Kulturzentrums in Leverkusen fanden sich am 4. September über einhundertfünfzig interessierte Teilnehmer und Aktive zur Informationsveranstaltung zusammen. Sie nahmen damit die Einladung einer Kooperation von acht Leverkusener Vereinen und Initiativen an, die Jugendliche mit Migrationshintergrund und ihre Eltern durch diese Veranstaltung zum Thema Berufsausbildung informieren wollten.

Es begrüßten Bella Buchner, Ismalj Memishi und Abdullah Ates für die kooperierenden Vereine und Initiativen sowie Mostapha Boukllouâ, für die Informationskampagne „Mein Beruf, meine Zukunft. Mit Ausbildung zum Erfolg!“ die zahlreichen Eltern und Jugendlichen. Eva Lux, Bürgermeisterin der Stadt Leverkusen, lobte in ihr Grußwort die acht kooperierenden Vereine für die gelungene Veranstaltung, bedankte sich bei den Unternehmen und Bildungseinrichtungen, die sich aktiv an der Veranstaltung beteiligten. Die Veranstaltung wurde von Rochelle Small, Afrikanisch-Karibische Vereinigung, und Seref Tuncer, Diyanet Türkisch-Islamischen Kulturzentrum, moderiert.

Sieben engagierte Auszubildende aus unterschiedlichen Berufen des dualen Systems präsentierten ihren Weg in den Beruf und berichteten über ihre Erfahrungen. Expertinnen der IHK und HWK zu Köln stellten wichtige Aspekte des Ausbildungssystems und Ausbildungsmöglichkeiten in der Region vor.

Vertreterinnen und Vertreter von weiteren Beschäftigungs- und Bildungseinrichtungen sowie aus zahlreichen Ausbildungsbetrieben und Unternehmen nahmen an einer Diskussionsrunde teil und informierten an Infoständen über Ihre Ausbildungsangebote.

Die Informationskampagne „Mein Beruf, meine Zukunft. Mit Ausbildung zum Erfolg!“ wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAIS NRW) und den Europäischen Sozialfonds. Weitere Informationen zur Veranstaltung und der Informationskampagne finden Sie hier.

2014-11-13T11:33:02+00:00