SIRIUS Konferenz Helping Children and Youth with Migrant Background Succeed: Making schools matter for all

SIRIUS Konferenz Helping Children and Youth with Migrant Background Succeed: Making schools matter for all

Am 19. und 20. November fand in Brüssel die SIRIUS Konferenz „Helping Children and Youth with Migrant Background Succeed: Making schools matter for all“ statt. Bei dieser Tagung wurde die Problematik der oftmals starken Benachteiligung von Kindern mit Migrationshintergrund im Bildungssystem behandelt. Auch das Projekt Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte war bei der Konferenz durch Landeskoordinator Mostapha Boukllouâ vertreten.

Das SIRIUS network ist ein EU-weites Netzwerk, welches sich zum Ziel gesetzt hat die Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitet SIRIUS auf mehreren Ebenen. Einmal auf den nationalen Ebenen: Dort wird mit Entscheidungsträgern zusammengearbeitet, die in der Lage sind in ihren Ländern Veränderungen umzusetzen. Außerdem noch auf der EU-Ebene: Hier sammelt SIRIUS Informationen von Partnern aus unterschiedlichsten Ländern, um das eigene Wissen zu erweitern und es so auf den nationalen Ebenen umzusetzen.

Am ersten Tag der Konferenz wurde im ersten Panel das Projekt Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte prominent vorgestellt. Dabei wurden die Tätigkeiten, die Ziele und die bisher erzielten Erfolge präsentiert. Es bestand großes Interesse am Projekt vonseiten der Teilnehmer. Am zweiten Tag gab es einen Workshop zur Einbindung von der Profession von Lehrkräften mit einem Migrationshintergrund in den Schulalltag. Abschließend lässt sich festhalten, dass großes internationales Interesse am Projekt Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte besteht. Die Teilnehmer teilten den Wunsch das Konzept des Projekts international zu verbreiten und umzusetzen.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung entnehmen Sie dem Conference Booklet.

2014-12-10T14:58:47+00:00