Weiterführung der Fortbildung "Interkulturelle Moderation"

Weiterführung der Fortbildung "Interkulturelle Moderation"

Bereits der erste Teil der Fortbildung (drei Fortbildungsblöcke im Juli, Oktober und November 2013) war ein voller Erfolg. Die Teilnehmenden konnten ihre Ressourcen im Hinblick auf interkulturelle Kompetenz deutlich professionalisieren. Nun haben es unsere Partner, die GEW NRW und das DGB-Bildungswerk NRW möglich gemacht, die Fortbildung erneut anzubieten.

Die Begegnung und Zusammenarbeit von Menschen vielfältigster Herkunft in der Schule ist eine Chance und Herausforderung zugleich. Durch die Fortbildung „Interkulturelle Moderation“ in Kooperation mit der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft NRW und dem DGB-Bildungswerk NRW sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Kenntnisse in den Themenbereichen „Kommunikation“, „Moderationstechniken“ und „Interkulturelle Didaktik“ erwerben. Ziel der Fortbildung ist, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Multiplikatorinnen und Multiplikatoren fortzubilden.

Ausgehend von den Vorerfahrungen und dem Selbstverständnis der Lehrkräfte sollen theoretische Kenntnisse der interkulturellen Kommunikations- und Handlungskompetenz dargestellt und diese durch Simulations- und Rollenspiele praktisch erfahrbar gemacht werden. Des Weiteren werden Grundlagen der interkulturellen Didaktik und Moderationstechniken vermittelt. Am Ende der Fortbildungsreihe sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Lage sein, ein eigenes interkulturelles Trainingsmodul konzipieren und nach Bedarf für spezifische Zielgruppen durchführen können. Ein Qualifizierungsnachweis wird ausgestellt.

Wann:
1. Fortbildungsblock: Freitag, 13.06.2014 bis Samstag, 14.06.2014
2. Fortbildungsblock: Freitag, 29.08.2014 bis Samstag, 30.08.2014
3. Fortbildungsblock: Freitag, 26.09.2014 bis Samstag, 27.09.2014

Die Fortbildungsblöcke beginnen jeweils freitags um 16.00 Uhr und enden samstags um 16.00 Uhr.

Wo: Holiday Inn Tagungshotel in Essen

Kosten: 90 Euro

Anmeldeschluss: 11.04.2014

Anmeldung: per Fax oder eMail an Sema Simsar (geb. Dayi), dayi@lmz-nrw.de

Für die verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte das Anmeldeformular (HIER herunterladen) aus, welches spätestens bis zum 11.04.2014 in der Geschäftsstelle vorliegen muss. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
Die Anmeldung kann nur bearbeitet werden, wenn Sie dem Projekt Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte alle für die Bearbeitung notwendigen Daten übermitteln.  
Sie erhalten eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Anmeldung. Ihre Anmeldung wird erst gültig, wenn sie von uns eine Teilnahmebestätigung erhalten und im Anschluss die Fortbildungsgebühr überwiesen haben.


  DGB-Bildungswerk_2009-Juni           Druck           Logo-Projekt-LmZ-CMYK

2014-08-12T10:08:08+00:00