FACHTAGUNGEN

 

Quo vadis, Ment4you?

Am 21. Oktober 2020 tagten die Akteur*innen des Ment4you-Projekts unter den strikten Corona-Auflagen im Rahmen des Fachtags „Quo vadis, Ment4you?“, um sich über die Neuausrichtung des Projekts bzw. die Frage, wie es mit Ment4you weitergehen soll, auszutauschen.

Nach einer wundervollen musikalischen Darbietung des Kanun-Künstlers Can Zangalı im Einstieg erfolgte ein Input von Dr. Aysun Doğmuş von der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg zum Thema „Professionalisierung in Migrationsverhältnisse(n) - Eine rassismuskritische Perspektive auf das Referendariat angehender Lehrer*innen“. In einer anschließenden Diskussionsrunde hatten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit ihre Fragen zu stellen und Anregungen zu äußern.

In einer intensiven Arbeitsphase beschäftigen sich die Mentor*innen einerseits und unsere Lehrkräfte aus dem Netzwerk Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte andererseits mit inhaltlichen Aspekten rund um die Neuausrichtung des Ment4you-Projekts.

Der Fachtag endete in einem gemütlichen Ausklang und mit genügend Raum für weiteren Austausch sowie Vernetzung. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals herzlich bei allen Beteiligten für den regen Austausch und die ertragreichen Ergebnisse.

Fachtagungen Quo vadis - Ment4you

pptx

Ment4you_Fachtag_ppt

Size: 1.09 MB
Hits: 4
zip

Lehrauftrag EOP

Size: 4.03 MB
Hits: 2